Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Univ.-Ass. Mag. Thomas Gremsl

Kurze Vita

Mag. Thomas Gremsl ist seit Mai 2019 Universitätsassistent am Institut für Ethik und Gesellschaftslehre und war von April 2018 bis April 2019 ebendort als Studienassistent in Forschung, Lehre und Verwaltung tätig.

 

1994 in Hartberg geboren, absolvierte er nach seiner Matura an der BHAK Hartberg seinen Zivildienst beim Roten Kreuz in Vorau, wo er aktuell als ehrenamtlicher Notfallsanitäter tätig ist. Seit 2009 ist er Fußballschiedsrichter beim steirischen Schiedsrichterkollegium, gehörte dessen Talentekader von 2012 bis zu seinem freiwilligen Verzicht 2017 an und ist aktuell in der Leistungsstufe 3. (Regionalliga) als Schiedsrichter tätig. Das im Jahr 2014 begonnene Studium der Katholischen Religion und der Geschichte, Sozialkunde und Politischen Bildung im theol. Schwerpunktfach Ethik und Gesellschaftslehre konnte er im Frühjahr 2019 mit Auszeichnung beenden. Seither ist er Doktorand an der Kath.-Theol. Fakultät der Universtität Graz und verfasst seine Disseration im Fach Ethik und Gesellschaftslehre. Seine Forschungsinteressen umfassen hier vor allem Sozialethik, Ethik der Digitalisierung und der Technik, Fragen der angewandten Ethik, Sportethik (insbesondere Fußball) und Werte (Gerechtigkeit, Solidarität, Gemeinwohl etc.)

 

Von 02-03/2020 war Mag. Gremsl Gastforscher bei Prof. Dr. Armin Grunwald am Institut für Technikfolgenabschätzung (ITAS) in Karlsruhe.

Gremsl ist Stipendiat des österreichischen Studienförderungswerkes PRO SCIENTIA sowie des Julius-Raab-Stipendienfonds und Mitglied im Forum Sozialethik, sowie im Netzwerk Technikfolgenabschätzung (NTA).

 

Universitätsassistent

Mag.phil.

Thomas Gremsl

Institut für Ethik und Gesellschaftslehre

Telefon:+43 316 380 - 3189


nach Vereinbarung per E-Mail

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.